Startseite

Ein weiteres Remis für den BV

28.01.2020

Die erste Mannschaft des BV St.Gallen-Appenzell reiste am vergangenen Sonntag nach La Chaux-de-Fonds. Auf knapp 1000 m.ü.M. kämpfte die Delegation um Captain Thomas Heiniger um wertvolle Saisonpunkte.

Die beiden Einzelspezialisten Mochamad Rehan Diaz und Philip Illum Klindt wussten zu überzeugen. Sie liessen ihren Gegner jeweils keine Chance. Diaz konnte nebst seinem Einzel auch das Doppel an der Seite von Thomas Heiniger nach einem hart umkämpften Spiel für sich entscheiden.
Im zweiten Herrendoppel ging es sogar noch knapper zu und her. In 3 der 4 Sätzen ging es in die Verlängerung, wo sich Althof Baarig und Nils Harzenmoser unglücklich geschlagen geben mussten.

Ebenfalls das Mixeddoppel mussten die Ostschweizer Althof Baariq und Aline Müller unglücklich im fünften und entscheidenden Satz abgeben.

Im Damendoppel und Dameneinzel ging es hingegen weniger knapp zu und her. Linda Mutiara Pertiwi und Jenny Stadelmann überzeugten durch das ganze Spiel und gaben keinen Satz gegen Sabrina Jaquet und ihre Partnerin Marion Varrin ab. Im Dameneinzel sah es dann umgekehrt aus. Jenny musste sich der erfahrenen Olympionikin Sabrina Jaquet geschlagen geben, die direkt von ihrer Asien Turniertour zurückgekommen ist.

Die zweite Mannschaft musste nach Basel. In der schon fast verfluchten Halle, in dem das NLB Team in den letzten 3 Jahren nie einen Punkt holen konnte, gelang auch diese Saison keinen Gesamtsieg. Jedoch konnte mit einem 3:5 einen Punkt geholt werden. Dabei punkteten lediglich Mads Selmer Nielsen und Dominik Tripet, die das NLB Team unterstützten. Dabei gewannen sie jeweils ihre beiden Einzelpartien und zusammen das Doppel. Auf dem dritten Herreneinzel gab der Juniorenschweizermeister U17 Timo Baldegger sein Debut in der NLB. Timo spielte auf einem sehr hohen Niveau und musste sich nach einem langen und intensiven Spiel erst im Entscheidungssatz geschlagen geben.

Fotos: Kurt Frischknecht