Startseite

BV St.Gallen-Appenzell mit Verletzungsausfall und

29.10.2021
NLA:
Die BV musste weiterhin auf ihre Topscorerin Jenjira Stadelmann verletzungsbedingt verzichten. Als Ersatz stand am Freitag im Ostschweizer Derby gegen den BC Uzwil Katja Hutter im Einsatz und wusste zu brillieren. Im Damendoppel an der Seite von Aline Müller konnten sie gegen das Uzwiler Eigengewächs Sereina Hofstetter und die an Position 17 der Weltrangliste im Damendoppel stehende Holländerin Cheryl Seinen in 4 Sätzen gewinnen. Dies blieb leider der Einzige Sieg an dem Abend. Gleich in 4 der 8 Partien musste sich die BV im Entscheidungssatz teils in der Verlängerung geschlagen geben. So musste sich die BV 1:7 im Ostschweizer Derby geschlagen geben und verzeichnete somit keinen Punkt.
Im Heimspiel am Samstag hiess der Gegner dann Team Argovia. Die stets starken Aargauer mussten ebenfalls auf ihre Nr. 1 Tobias Künzi verletzungsbedingt verzichten. In kaum umkämpften Spiele hiess das Endresultat 3:5 und die BV musste somit eine weitere Niederlage einstecken. Leider hat sich unsere Nr. 1 Rehan Diaz am Vortag an der Schulter verletzt und musste sich so gegen ein sehr stark aufspielenden Vizeschweizermeister Christian Kirchmayr geschlagen geben. Joel König überzeugte erneut mit zwei Siegen gegen seinen ehemaligen Club und unterstreichte seine starke Form.



NLB:
Das zweite Team konnte sich mit Unterstützung von Nils Harzenmoser aus dem ersten Team einen 5:3 Sieg gegen den BC Luzern erspielen und so wertvolle Punkte sammeln im Abstiegskampf. Dabei wussten die Junioren Timo Baldegger und Andri Niedermann zu brillieren. Ausserdem konnte Katja Hutter einmal mehr ihre starke Form beweisen und gewann ihr Dameneinzel.
Am Sonntag lief es leider weniger gut gegen die 2. Mannschaft des Team Argovia. Ebenfalls geschwächt von diversen Ausfällen musste sich der BV 2:6 geschlagen geben und fällt somit wieder auf den letzten Tabellenrang zurück.

1. Liga:
Unser 1.Liga-Team spielte bereits eine Woche zuvor gegen den BSC Vitudurum, wo sie sich hauchdünn 3:4 geschlagen geben mussten. Am vergangenen Samstag hiess dann der Gegner BC Adliswil 3. Viele sehr umkämpfte Partien konnten sowohl gewonnen als auch verloren werden und somit hiess der Endstand einmal mehr 3:4. Das Team um Captain Patrick Waldvogel steht somit im guten Mittelfeld der Tabelle.

Fotos: Kurt Frischknecht