Startseite

Akzeptabler Saisonauftakt trotz Ausfall

06.10.2021

NLA
Am vergangenen Wochenende starte die Interclub-Saison 21/22 in den obersten drei Ligen. Die BV ist auch dieses Jahr wieder in jeder der dreien vertreten. Die erste Mannschaft musste gleich zu Beginn mit dem verletzungsbedingten Ausfall ihrer Punktegarantin Jenjira Stadelmann in Lausanne in die Saison starten. Trotz dem 2-Punkte-Rückstand gelang es den Akteuren ein Remis zu erspielen. Es gelang den St.Gallern alle 3 Herreneinzel zu gewinnen. Allenvoran setzte sich Mochamad Rehan Diaz gegen den ehemaligen Top-40-Spieler der Weltrangliste in 4 Sätzen durch. Ebenfalls im Doppel an der Seite von Michael Grevinga konnten sie überzeugen. Joel König und Nils Harzenmoser setzten sich jeweils klar im Herreneinzel 2 und 3 durch.
Am Sonntag musste das Team dann gegen den Aufsteiger BC Olympica Brig in St.Gallen spielen. Die Walliser kamen mit 3 Europäischen Top-Ausländern nach St.Gallen und entschieden die Partie mit 5:3 für sich. Für die verletzte Jennjira Stadelmann spielte Jenny Kobelt aus dem zweiten Team. Ihr gelang es an der Seite von Aline Müller und im Dameneinzel eine gute Leistung abzurufen, jedoch reichte es am Schluss nicht ganz für den Sieg. Unser Neuzugang Joel König zeichnete sich als MVP aus und konnte beide seiner Spiele ohne Satzverlust gewinnen. der 3. Sieg holten sich wie am Vortag Michael Grevinga und Mochamad Rehan Diaz im 2. Doppel. Michi blieb somit das ganze Wochenende ungeschlagen und unterstreicht somit seine starke Form.

NLB
Das zweite Team startete gleich gegen den Liga-Favoriten aus Adliswil und das Ziel hiess somit 1 Punkt zu erreichen, was sie auch erreichen konnten. Im nachhinein betrachtet muss man sagen wäre auch ein Remis drin gewesen, denn gleich 2x mussten sich die St.Galler im Entscheidungssatz geschlagen geben. Gleich beide Teamneuzugänge Andir Niedermann, der den Spung von der 3. in die 2. Mannschaft geschafft hatte, und der Neuzugang aus Deutschland Fabian Specht, der in St.Gallen sein Studium weiterführt, gewannen ihre Einzel und holten so den angestrebten Punkt für das Team.
Am Sonntag stieg das Ostschweizer Derby in Uzwil, wo sich die 2. Mannschaft klar mit einer 1:7 Niederlage geschlagen geben musste und somit ohne Punkte nach Hause fahren musste. Der einzige Sieg holten sich die 2 Junioren Timo Baldegger und Andri Niedermann im 2. Herrendoppel.

1. Liga
Die dritte Mannschaft der BV spielte am vergangenen Samstag gegen den BC Fislisbach und konnten gleich mit einem Sieg in die Saison starten, wenn auch nur hauchdünn mit dem Endstand 4:3. Dabei zeigten die Routinier Petra Petersen, Hubert Müller und Patrick Waldvogel ihre grosse Erfahrung. Alle 3 gewannen jeweils ihre Einzel und Patrick zusätzlich noch das Mixeddoppel an der Seite von Jessica Stucki.
Am Sonntag hiess der Gegner dann ebenfalls BC Uzwil. Im Gegensatz zum Vortag brillierten die Junioren im Team und spielten auch hier wieder ein 4:3 Sieg heraus. Vivien Schläpfer gewann souverän ihr Dameneinzel. Leander Züst gewann gar beide seiner Spiele das 3. Herreneinzel und das Herrendoppel an der Seite von Jan Scheffler. Wie am Tag zuvor gewann das eingespielte Mixeddoppel mit Jessica Stucki und Patrick Waldvogel das 4. Spiel, welches zum Sieg entschied.

Fotos: Kurt Frischknecht